Boeing-Boeing 2006 - Theater Söll

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Boeing-Boeing 2006

D`Söller Theaterleit führen am 10.(Premiere), 11. 17. und 18. November 2006, jweils um 20.00 Uhr im Postwirtssaal in Söll das Lustspiel "Boeing - Boeing" von Marc Camoletti auf. Der Eintritt koste Euro 6,- und Kartenvorbestellungen werden unter der TelNr 0664/63 81 472 erbeten. Weiters gibt es am 12. November 2006, um 19.00 Uhr eine Benefizvorstellung im Gemeindesaal von Kundl. Diese Vorstellung wird im Rahmen eines Projektes der Abschlußklasse der Handelsschule Wörgl durchgeführt und die Einnahmen (freiwillige Spenden) erhält die Kinderkrebshilfe.

Der charmante Innenarchitekt Bernhard, in Wien lebend und Junggeselle, hat ein Arrangement getroffen, das sein aus der Provinz zu Besuch angereister Freund, Robert, bewundernd ein „Perpetuum mobile der Liebe“ nennt. Bernhard ist mit 3 Damen gleichzeitig „verlobt“, von denen sich natürlich jede für die einzige Verlobte hält. Wie ist das möglich? Nun, alle drei „Bräute“ sind Stewardessen: Wenn Judith, die Schweizerin, abends aus Stockholm kommend landet, ist Jacqueline, die Französin, bereits mittags nach Kairo abgeflogen, während Janet, die Amerikanerin, nicht vor morgen Mittag aus New York eintreffen wird. So einfach funktioniert dieses für den Außenstehenden kompliziert anmutende System! Aber eines Tages kommt Unordnung in die Fahrpläne der internationalen Fluggesellschaften und auch in den unseres Helden Bernhard.

Es wirken mit:
Bernhard, Architekt: Stefan Bric
Jacqeline,Stewardess: Monika Lettebichler
Janet, Stewardess: Anni Haselsberger
Judit, Stewardess: Anni Werlberger
Robert, Bernhards Freund: Markus Kogler
Berta, Haushälterin: Marianne Hechl
Bühnenbau: Gottfried Hörl und Markus Kogler
Maske: Hanni Lechner
Regie: Monika Lettenbichler

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü